DR - H0 - Eisenbahnmodelle


Einleitung

Die intensive Beschäftigung mit der Modellbahn als Hobby kann viele Wissensgebiete in sich vereinen. Dazu gehören z.B. Feinmechanik, Elektrik, Elektronik bis hin zu digitalen Steuerungen, Geometrie, Holzbearbeitung, Werkstoffkunde, Landschaftliche Gestaltung, Farbgestaltung. Das Streben zu immer mehr Originalgetreue führt zwangsläufig zum Erlernen und der Anwendung immer neuerer und besserer Technologien sowie zur Befassung mit den Vorbildern und deren geschichtlichen Aspekte.

Diese Vielseitigkeit und die damit immer wieder neu entstehenden und fast unerschöpflichen Herausforderungen in Verbindung mit der Faszination Dampflokomotive und dem Traktionswechsel, bei dem die die Dampfloks ablösenden Diesel- und Elektrolokomotiven als ein Teil des Fortschritts galten, machen es wohl aus, dass einem dieses Hobby so fesselt.

Besonders Interessant sind auch ältere Modelle. Sie spiegeln auf ihre Art die rasanten technischen Entwicklungen der letzten Jahre und den jeweiligen Stand der industriellen Produktion wieder. In ihnen lassen sich viele raffinierte ingenieurtechnische Lösungen entdecken, die die technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten ihrer Zeit ausreizten und zu immer mehr Detailtreue zu den Vorbildern führten. Es gibt viele Modelle, die es verdienen, in ihrem Originalzustand erhalten zu bleiben.

Es ist aber auch immer wieder reizvoll, einige ältere Modelle mit neuen Technologien oder aktuelle kostensparend hergestellte Serien-Modelle mit besserem Material und aufwendigeren Methoden erheblich in ihrer Originalgetreue und Funktionalität zu verbessern oder sogar selbst Modelle zu schaffen. Hierbei wird vom Modellbahner oft einiges an Geschick abverlangt. Bei einer Überarbeitung oder dem Umbau eines Modells muss man damit rechnen, dass damit ein materieller Wertverlust des Modells eintreten kann (z.B. oft bei gealterten Modellen) und jeder muss in diesem Fall selbst entscheiden ob der persönliche Wertgewinn den materiellen Verlust aufhebt.

Heute gibt es eine enorme Vielzahl an Modellen der Spur H0. Überwiegend umfasst diese Präsentation Eisenbahnmodelle der Spurgröße H0 im Zweileitersystem (Zwei-Schienen-System), die:

  1.

in der ehem. DDR industriell in Serienproduktion hergestellt wurden oder

   
  2.
Nachbildungen von den auf dem Gebiet der DDR von 1949 bis 1989 (Epochen III und IV) betriebenen Lokomotiven der Deutschen Reichsbahn oder
   
  3.
in Ausnahmen Modelle der Epoche II (vor 1949), deren Vorbilder aber bis in die Epoche III bei der Deutschen Reichsbahn zum Einsatz kamen.

 

Die Modelle spiegeln einen Zeitraum wieder, der vom Traktionswechsel bestimmt wird und deshalb besonders interessant ist.

 

 
 
 
 
 
 
 

 

Hinweise:

Die zeitlichen Angaben in den Auflistungen verstehen sich als Hilfe, um die Entstehungsgeschichte der Modelle und Vorbilder etwas nachvollziehen zu können. Diese Angaben beziehen sich in der Regel auf die Modell-Serie bzw. die Baureihe des Vorbildes, aber selten auf das Einzelstück selbst.

Hobbyseite ohne kommerzielles Interesse! Die Angaben und Informationen dieser Webseiten erfolgen ohne Gewähr. Bilder und Inhalte von dieser Webseite, dürfen nicht ohne schriftliche Zustimmung des Eigentümers kopiert oder anderweitig verwandt werden.